Direkte Links und Access Keys:

Hauptnavigation überspringen  
Navigationspfad / Breadcrumb überspringen
Diese Seite ausdrucken
 
Navigation überspringen  

Aktuelles

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Informationen und Neuigkeiten:

 

[12.10.2020] Am Montag, 12. Oktober 2020, wurde der 37jährige Nachwuchswissenschaftler Ivo Blohm vom Institut für Wirtschaftsinformatik (IWI-HSG) mit dem diesjährigen Latsis-Preis der HSG ausgezeichnet. Ivo Blohm ist Assistenzprofessor für Data Science und Management und wurde für seine Forschung auf dem Gebiet Business Analytics ausgezeichnet. Ivo Blohm promovierte 2013 bei Prof. Helmut Krcmar an der Technischen Universität Mün-chen. Seither ist er am Institut für Wirtschaftsinformatik (IWI-HSG) am Lehrstuhl von Prof. Jan Marco Leimeister tätig, zuerst als Postdoc, seit 2016 als Assistenzprofessor. Aktuell ver-fasst er seine Habilitation im Bereich Advanced Business Analytics. Er untersucht, wie Unter-nehmen Daten aus sozialen Medien, Internet Communities und anderen digitalen Plattformen systematisch nutzen können, um ihre Entscheidungs- und Geschäftsprozesse und ihre Inno-vationskraft zu verbessern. Mit dem Latsis-Preis werden Nachwuchswissenschaftler bis höchstens 40 Jahre an Schweizer Universitäten für herausragende Beiträge geehrt. Der Preis wird seit 1983 jährlich durch den SNF im Auftrag der Fondation Latsis verliehen, die 1975 in Genf gegründet wurde. Die feierliche Übergabezeremonie in Genf entfällt dieses Jahr als Folge der Corona-Situation. Stattdessen wurde der Preis im Rahmen einer Sitzung des Senats der HSG in St.Gallen übergeben.

[29.09.2020] Im diesem Sammelband adressieren die Herausgeber Jan Marco Leimeister und Jens Klusmeyer charakteristische Herausforderungen des Exports von digitalen Lerndienstleistungen im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Sie stellen disziplinübergreifende Methoden und Modelle vor, mit denen die erforderliche Flexibilität auf Seiten der Dienstleister in der Planung, Vermarktung und Evaluation für einen wachsenden internationalen Markt erreicht wird. Im Verbundprojekt kuLtig wurden anhand kulturangepasster, digitaler Lerndienstleistungen für die Aus- und Weiterbildung in China die Praktikabilität und Transferfähigkeit der entwickelten Lösungen aufgezeigt und wissenschaftlich begleitet.

Administration